Aus Lebkuchenmännchen werden Osterhasen

So langsam wird es draußen Frühling und die ersten Schneeglöckchen blühen schon in unserem Garten. Damit ist auch Ostern nicht mehr weit. Schon beim Gestalten der Weihnachtskarten hatte ich die Idee, dass man das Lebkuchenmännchen auch als Osterhasen „umfunktionieren“ könnte. Heute bin ich endlich mal dazu gekommen, die Idee aus dem Kopf rauszulassen.

Das Ergebnis könnt Ihr hier sehen. Sie sind doch niedlich, die kleinen Osterhasen oder?Osterhasen

Wie wirds gemacht?

Für die kleinen Osterhasen habe ich hierfür die Elementstanze Lebkuchenmännchen verwendet, die Arme habe ich abgeschnitten und für das Gesicht habe ich einen Stempel aus unserem Set Foxy Friends aus dem aktuellen Jahreskatalog von Stampin´UP! genommen. Fertig sind die Osterhasen.

Osterhase

Die Idee für die Küsschenbox habe ich bei Judith Neudecker entdeckt. Die Maße habe ich etwas abgewandelt. Mit dem Designerpapier Sukulente Akzente, welches ich ganz besonders schön finde, und der Farbkombination Taupe und Zarte Pflaume habt Ihr schnell ein kleines Mitbringel für Ostern gezaubert. In der kleinen Verpackung haben 5 Küsschen (oder auch Mon Cheri), also eine kleine Stange, Platz.

Für die Box benötigt Ihr Farbkarton in den Maßen

weiß außen (extra dick): 11,8 cm x 14 cm – kurze Seite falzen bei 2,3 cm, 5,4 cm, 7,7 cm und 10,8 cm
Zarte Pflaume Innenteil: 7,4 cm x 18,3 cm – jede Seite falzen bei 2,2 cm

und Designerpapier

2 Stücke  2,5 cm x 13,5 cm; 2 Stücke 1,7 cm x 13,5 cm

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Schreibe einen Kommentar