Samenblumen und Kresseherzen selbst herstellen

Samenblumen selbst herstellen

Samenblumen selbst herstellenIhr benötigt:
• Papierreste und/oder farbigen Eierkarton
• Sieb
• Backblech (alternativ geht auch ein Fliegengitter)
• Ausstechformen
• Blumensamen
• Mixer
• Küchenpapier

Wenn ihr farbiges Papier verwendet, verfärbt sich die Papiermasse entsprechend, was einen sehr schönen Effekt gibt. Man kann für intensivere Farben auch die Nachfülltinte, z.B. von Stampin´UP! verwenden. Wenn man Kressesamen verarbeiten will, sollte man nur weißes Papier verwenden und dieses dann z.B. mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Das Papier wird in kleine Stücke gerissen, in einen Behälter gelegt und mindestens 1 Stunde, am besten aber über Nacht eingeweicht, dass sich das Papier schön mit Wasser vollsaugt.
Anschließend mit einem Mixer oder Pürierstab das Papier zerkleinern.

Die Papiermasse sollte jetzt schön breiig sein. In diese Masse gebt ihr nun die Blumensamen und rührt diese gut unter. Anschließend füllt ihr die Masse in ein feines Sieb, lasst sie gut abtropfen und presst das überschüssige Wasser aus.
Die Masse presst Ihr dann in Ausstechförmchen und legt die Samenblumen auf einer dicken Lage Küchenpapier zum Trocknen auf ein Backblech. Dieses stellt Ihr dann zum Trocknen auf die Heizung oder an einen warmen Ort und wendet die Blumen ab und zu – aber nicht zu zeitig, die Blumen sollten schon ein wenig angetrocknet sein, da sie sonst zu instabil zum Wenden sind.
Nach 1-2 Tagen sollten die Blumen dann vollständig durchgetrocknet sein und Ihr könnt diese für Eure Projekte verwenden, z.B. als kleines Mitbringsel, auf einer Karte, für Hochzeitsgoodies usw.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.